SEO vs. Ranking Checks

VonDr.-Ing. Erik Neitzel
SEO vs. Ranking Checks

Ranking Checks meinen das Prüfen der Platzierungen der eigenen Seite für bestimmte Keywords auf Google oder anderen Suchmaschinen.

Aus SEO-Sicht können wir zwei Gruppen von Ranking Checks unterscheiden, die als Grundlage für die Suchmaschinenoptimierung genutzt werden können:

  1. Einmalige Ranking Checks: das manuelle oder teil-automatisierte, einmalige Überprüfen der aktuellen Platzierung eines Keywords
  2. Wiederholte Ranking Checks: das automatisierte, mehrmalige Überprüfen der Platzierungen eines Keywords über die Zeit

Letzteres nennen wir auch Rank Tracking. Doch beide Formen der Platzierungsprüfung können manuell oder Tool-gestützt ablaufen.

Welche Vor- und Nachteile haben einmalige Ranking-Checks?

Oft möchtest Du grundsätzlich nur kurz wissen, ob deine Seite für einen bestimmten Suchbegriff rankt. Dann ist ein manueller Ranking-Check vollkommen ausreichend. Hierfür benötigst Du auch nicht zwingend ein Tool.

Du kannst folgendes in Google eingeben:

site:deine-domain.tld dein-keyword

Das weist Google an, die Suchergebnisse für einen bestimmten Suchbegriff ausschließlich auf deine Seite zu reduzieren. Wenn deine Seite daraufhin in den Suchergebnissen erscheint, rankt deine Seite auch auf (irgend) einem Platz in den Suchergebnissen für jeden anderen Benutzer.

Auch später würde es genügen, den Begriff selbst in Google einzugeben, und zu prüfen ob deine Webseite (meist zunächst in den hinteren) Ergebnissen erscheint. Doch natürlich ist das etwas mühselig und bei mehr als 3 Keywords auch nicht unbedingt im Sinne einer sinnvoll genutzten Arbeitszeit. Doch zumindest siehst Du sofort das Ergebnis.

Ein Tool kann dich in diesem Bereich aber natürlich dennoch massiv unterstützen. Vor allem aber wenn Du deine Ergebnisse häufiger prüfen möchtest, wird ein Tool unerlässlich. Doch warum solltest Du das tun?

Welche Vor- und Nachteile haben wiederholte Ranking-Checks?

Neben dem offensichtlichen Fakt, dass automatisch durchgeführte Platzierungsprüfungen wenig Mitwirkung deinerseits erfordern, haben sie noch einen zusätzlichen, sehr großen Nutzen für dein SEO-Projekt.

SEO Ranking Check

Wenn Du längst weißt, ob deine Seite für einen Suchbegriff rankt, macht es Sinn deine Suchbegriffe regelmäßig prüfen zu lassen. Der große Vorteil hierbei ist, dass Du nicht nur eine Momentanaufnahme hast, sondern vor allem den Verlauf deiner Rankings nachvollziehen kannst. Warum ist das wichtig?

Den Verlauf deiner Keyword Rankings zu sehen ist sinnvoll, weil häufig hin- und her springende Platzierungen der Suchbegriffe, für die Du gefunden werden möchtest, ein Anzeichen für etwas sein können, dass Du optimieren solltest.

Beispiele für Ursachen unstetiger Keyword-Rankings sind:

  • eine Google Penalty, beispielsweise verursacht durch Spam-Backlinks
  • eine unzureichende Relevanz des Keywords für das Thema deiner Seite
  • eine fehlerhafte technische Realisierung auf deiner Seite (beispielsweise wenn deine Seiten nicht der Sitemap entsprechen, dein HTML-Code Fehler aufweist, etc.)
  • eine unzureichende semantische Aufbereitung des Themas deiner Seite (im einfachsten Fall durch zu kurze Artikel)
  • ein hoher Wettbewerb für diesen Suchbegriff (besonders bei sehr häufig gesuchten Keywords)

Bei letzterem Punkt möchte Google schlichtweg regelmäßig und kurzzeitig testen, ob deine Seite für diesen Suchbegriff vom Besucher besser aufgenommen wird als die Konkurrenz-Seite. In diesem Fall ist es normal und gut, dass deine Website-Platzierungen für diesen Begriff Schwankungen aufweisen. Doch in allen anderen Punkten solltest Du unbedingt nachbessern.

Ob und wie scharf Google dich in der Bewertung für diese Kriterien heranzieht, siehst Du nicht durch eine einzelne Platzierung, und auch nicht durch eine Platzierungsprüfung pro Woche. Du erkennst es aber durch regelmäßige Checks, die beispielsweise täglich ablaufen.

Ein gutes Ranking Check Tool zeigt dir hierfür eine Detail-Ansicht der Platzierungen eines Keywords über die Zeit als Diagramm an.

Das kleine SEO-Fazit

Was bedeutet das für dich als SEO-Manager? Wenn Du einen Kunden betreust, für den lediglich zwei Keywords von Relevanz sind, und Du dir darüber hinaus sicher bist, dass deine SEO-Maßnahmen erfolgreich sein werden, genügt eine manuelle Prüfung. Oft ist es sogar ausreichend zu sehen, dass die jeweilige Seite überhaupt von Google ernst genommen wird.

Doch sobald die SEO-Konkurrenz für einen Suchbegriff steigt, möchtest Du nicht nur eine Momentaufnahme, sondern wirst abhängig davon den Verlauf deiner Platzierungen zu sehen. Hierfür wird ein Ranking Tool unerlässlich. Es bietet dir neben dem hohen Komfort vor allem eine Grundlage für Rückschlüsse, ob Handlungsbedarf deinerseits gefragt ist und deine Webseite optimiert werden sollte, oder ob gleichmäßige Schwankungen über alle Keywords bestehen, die für Google wiederum ganz normal sind.

Über den Autor

Dr.-Ing. Erik Neitzel